user_mobilelogo

JAMES RIZZI

  • James RizziRizzi wurde 1950 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Bereits während seines Studiums beschäftigte er sich mit der Kombination von Malerei und Skulptur und entwickelte schließlich die von ihm häufig verwendete Technik der 3-D-Grafik. Rizzi hat sich bereits mehrmals in Kooperation mit Deutschen Organisationen für wohltätige Zwecke engagiert. Der Galerist Olaf Jaeschke gab James Rizzi den Anstoß für das in Braunschweig errichtete ”Happy Rizzi-House” - eine begehbare und permanent bewohnte Skulptur von Weltruf.

    James Rizzi starb am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember 2011 im Alter von 61 Jahren in seinem New Yorker Atelier.

     

     

     

     

     

     

     

  • Rizzihaus BraunschweigDie von dem New Yorker Künstler James Rizzi in enger Zusammenarbeitmit dem Projektteam entwickelten Fassaden- und Raum-konzeptionen stellen in der Bautechnik und den eingesetzten Materialien ein Novum dar. Große Bereiche der Außenhülle sind als sieb-bedruckte, gläserne Membrane ausgeführt, die das Rizzi Haus tatsächlich zum Leuchten bringen. Die Architekten knüpfen damit sowohl an die lebensfrohen und leuchtenden Farben der Pop-Art, als auch an die Architekturvisionen der 20er Jahre vom leuchtenden Kristall an.

 


Suche

 


Kontaktdaten

Web: www.galerie-jaeschke.de

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse: Schuhstraße 42, 38100 Braunschweig

Fon: +49 531-243 12-0

Fax: +49 531-243 12-22

 

Mieten Sie Kunst!